Reisebüro ATR Tours
Sie befinden sich hier: Reisebüro ATR Tours > Reiseinfos > Ägypten

Ägypten

Ägypten - ein Geschenk des Nils

Durch das alte Land der Pharaonen strömt der längste Fluss Afrikas, der Nil, Lebensader und wichtigster Verkehrsweg. Für Reisende bietet z.B. eine Nilkreuzfahrt eine komfortable Gelegenheit, das Land mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu erleben.

Afrikas größte Stadt ist die ägyptische Hauptstadt Kairo im Nildelta. Orientalische Traditionen und das hektische Leben einer modernen Großstadt existieren hier nebeneinander. Im Gassengewirr der Souks hängt der aromatische Rauch aus Wasserpfeifen, Händler preisen lautstark Gewürze und Parfüms an, von den Minaretten der Moscheen ruft der Muezzin zum Gebet.

Berühmteste Zeugnisse aus alter Zeit sind die Pyramiden von Gise und der Sphinx, 10 km südwestlich von Kairo. In Oberägypten lernt man bei Luxor Theben-West mit dem Tal der Könige kennen. Die fantastischen Wandmalereien hier und in den Beamten- und Priester-Gräbern aus der 18.-19. Dynastie sind sehenswert. Ein Highlight für Technik-Freunde ist der Assuan-Staudamm im Süden. Neben so geballter Kultur bietet Ägypten auch idealen Badeurlaub: Zahlreiche Tauchplätze und Strände warten am Roten Meer zwischen El Gouna, Hurghada und Marsa Alam, sowie an der Sinaiküste zwischen Sharm el Sheikh und Dahab.

Ärztliche Versorgung

Eine ausreichende medizinische Versorgung ist in Kairo gewährleistet. Außerhalb der Hauptstadt hat sich in den letzten Jahren die Situation zwar deutlich verbessert, doch selbst in den Haupttouristenzentren entspricht die medizinische Versorgung in ägyptischen Krankenhäusern nicht europäischen Standards. Die Ärzte sind jedoch meist sehr gut ausgebildet. Im Bedarfsfall helfen Hotels bei der Suche nach einem Deutsch oder Englisch sprechenden Arzt. Behandlungskosten müssen sofort bezahlt werden. Es empfiehlt sich daher, den Umfang der Krankenversicherung zu überprüfen. Apotheken sind gut sortiert, evtl. werden Produkte anderer Hersteller angeboten (Beipackzettel bereithalten). Prüfen Sie vor der Abreise, ob Ihre Krankenversicherung eine ärztliche Behandlung im Ausland ausreichend abdeckt, und ob Sie über eine Notfall-Rücktransportversicherung verfügen.

Einreisebestimmungen

Bei der Einreise nach Ägypten benötigen Besucher aus Österreich und der Schweiz einen noch sechs Monate gültigen Reisepass. An den internationalen Flug- und Seehäfen werden Touristenvisa für einen Monat ausgestellt (Visumsgebühr beim Konsulat 22 €, am Flughafen Kairo 15 US-Dollar). Bei der Einreise aus Infektionsgebieten sowie aus Belize und Costa Rica ist eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Kurzfristige Änderungen der Bestimmungen sind jederzeit möglich. Daher ist es ratsam, sich bei den ägyptischen Auslandsvertretungen über den aktuellen Stand der Einreisebestimmungen zu informieren. Momentan sollte man nur in die Urlaubsgebiete am Roten Meer, die Touristenzentren in Oberägypten und die Städte Kairo und Alexandria reisen oder an geführten Touren teilnehmen.

Elektrizität

Die Stromspannung in Ägypten beträgt 220 V. Es gibt die verschiedensten Steckdosen - ein Universaladapter hilft weiter.

Feiertage

Gesetzliche Feiertage: Neujahr (1./2. Januar), Tag der Einheit (22. Februar), Befreiung des Sinai (25. April), Tag der Arbeit (1. Mai), Suezkanaltag (18. Juni), Jahrestag der Revolution (23. Juli), Tag der Streitkräfte (6. Oktober), Sueztag (24. Oktober), Einzug in Port Said (23. Dezember). Islamische Feiertage: Ramadan (Beginn ca. 22.8.2009), Id el-Fitr (nach dem Ende des Ramadan vier Tage), Id el-Adha (großes Opferfest, ca. 70 Tage nach dem Id el-Fitr. Koptische Feiertage: Weihnachten (6./7. Januar), Ostern (ca. eine Woche nach dem westlichen Festkalender), Scham en-Nasim (am koptischen Ostermontag).

Frauen allein unterwegs

Allein reisende Frauen sollten sich an bestimmte Regeln halten: Die Kleidung gibt in Ägypten klare Signale - tragen Sie dezente, die Körperformen verhüllende Kleider. In Gesprächen sollten Sie direkten Augenkontakt vermeiden. Händchenhalten oder andere "harmlose" Körperkontakte haben in Ägypten einen ganz anderen Stellenwert als bei uns, bleiben Sie also distanziert. Fühlen Sie sich unwohl, werden Sie ruhig laut und weisen Sie Annäherungen frühzeitig deutlich zurück.

Geld und Devisen

100 Piaster (Pt) sind 1 ägyptisches Pfund (LE). Bis zu 5000 LE dürfen ein- und ausgeführt werden, Devisen in unbeschränkter Höhe (ab 10000 US-$ Deklarationspflicht). Die kleineren Scheine zu 1, 5, 10 und 20 LE sind im Alltag wichtig. Die größeren Noten zu 50 und 100 LE überforden oft die Wechselgeldkasse. Größere Hotels und einige Geschäfte akzeptieren die gängigen Kreditkarten, Reiseschecks müssen bei Banken eingewechselt werden. In letzter Zeit werden vermehrt Geldautomaten aufgestellt, an denen Sie mit Kreditkarten Geld abheben können, doch sollte man sich keinesfalls nur darauf verlassen.

Gesundheit

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlenswert ist aber ein Impfschutz gegen Tetanus, Diphterie, Polio und Hepatitis A. In offenen Süßwassergewässern besteht die Gefahr der Übertragung von Schistosomiasis (Bilharziose). Daher sollte Baden im Nildelta, im Niltal, in den Nebenflüssen und im Suezkanal unterlassen werden. Um Magenbeschwerden vorzubeugen, sollte man nur Gekochtes, Gebratenes und Geschältes essen, eisgekühlte Getränke sowie Speiseeis und nicht abgekochtes Wasser meiden. Wichtig sind ein ausreichender Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Brille, Creme), Mückenschutzmittel und eine Reiseapotheke vor allem mit Medikamenten gegen Fieber, Erkältungen und Magen-Darm-Verstimmungen.

Homosexualität

Homosexualität ist in Ägypten nach wie vor ein völliges Tabu und gesetzlich verboten. Dass Männer in Ägypten oft Händchen haltend auf der Straße gehen, hat nichts mit gleichgeschlechtlicher Liebe zu tun. Falls Sie eindeutig angesprochen werden sollten, halten Sie sich auf jeden Fall zurück. Die ägyptische Polizei und auch die Richter machen bei Ausländern keine Ausnahmen vom Gesetz, es droht Gefängnisstrafe.

Klima und Reisezeit

Ägypten bietet ganzjährig gutes Reisewetter, je nach Interessenslage und Zielgebiet. Für Studienreisende ist die Zeit von Oktober bis März ideal, die Tagestemperaturen liegen zwischen 18-25°C. Im Dezember/Januar wird es abends frisch, im Norden kann es regnen. Zum Sinai-Trekking und für Wüstentouren eignet sich die Zeit von Ende September bis Anfang November und ab März bis Mai. Im Frühjahr muss man in der Wüste mit Sandstürmen rechnen. Die heißen Sommermonate verbringt man am besten am Roten Meer, wo die Wassertemperatur ab Juni über 25°C steigt.

Ägypten ist ein konservatives Land - selbst im Sommer ist deshalb von kurzen Hosen bei Männern oder tiefen Ausschnitten oder ärmellosen Oberteilen bei Frauen abzuraten. Weite Gewänder aus leichter Baumwolle schützen gegen Überhitzung, Sonnenbrand und Insektenstiche. Eine Kopfbedeckung ist ganzjährig anzuraten, bequeme Schuhe (Sandalen, Turnschuhe, beim Trekking feste Wanderschuhe) sind bei jeder Reiseform sinnvoll. An den Stränden sind FKK oder oben ohne gesetzlich verboten.

Notruf

Folgende Telefonnummern gelten landesweit:
Polizei: 122
Ambulanz: 123
Feuerwehr: 125
Touristenpolizei: 126

Öffnungszeiten

Die meisten Geschäfte öffnen samstags bis donnerstags um 9 Uhr, schließen mittags zwischen 12-14 Uhr und haben abends noch bis 22 Uhr geöffnet. Ämter sind täglich außer freitags von 8-14 Uhr geöffnet, Banken von 8.30-13.30 Uhr und 18-20 Uhr. Bankfilialen in Hotels bieten 24-Stunden-Service, ebenso einige Telekommunikationszentren. Das zentrale Postamt in Kairo ist von Sa-Do rund um die Uhr geöffnet. Andere Postämter sind von Sa-Do 8.30-15 Uhr geöffnet. Sehenswürdigkeiten sind täglich von 7-17/18 Uhr im Sommer, von 8-16/17 Uhr im Winter geöffnet, die meisten Museen von 9-13 und 17-22 Uhr (Winter 16-21 Uhr). Während des Ramadan schließen die meisten Besichtigungsorte um 15 oder 16 Uhr.

Reisen im Land

Ägyptens Verkehrsnetz ist gut ausgebaut: Busse, Bahn oder Flugzeuge bringen Sie an die verschiedensten Ziele. Von Kairo aus bestehen Flugverbindungen zu allen wichtigen Städten, in der Hauptsaison werden die wichtigsten touristischen Orte in Oberägypten und am Roten Meer mitunter mehrmals täglich von Egypt Air angeflogen. Trotzdem sollte man rechtzeitig buchen und v.a. in der Hauptsaison die Flüge sicherheitshalber vor Abflug in einem Egypt-Air-Büro rückbestätigen lassen. Planen Sie für die Abfertigung am Flughafen Kairo unbedingt ausreichend Zeit ein!

Von Kairo über Luxor verkehrt ein komfortabler Schlafwagenzug nach Assuan. Tickets hierfür sollte man eine Woche im Voraus reservieren. Für normale Verbindungen genügt der Kauf einen Tag im Voraus. Erste-Klasse-Fahrkarten sind relativ preiswert, regelmäßige Verspätungen inbegriffen. Die günstigste Beförderungsmöglichkeit für Langstrecken sind komfortable Überlandbusse, deren Klimaanlagen mehr als gut funktionieren und die bei Nachtfahrten Gäste und Fahrer mit lautstarken Videoprogrammen wach halten. Busfahrkarten sollte man spätestens einen Tag vor der Fahrt reservieren. Vom Mietwagen ist aufgrund des sehr vom europäischen Verkehrsstil abweichenden Fahrverhaltens in Ägypten abzuraten. Nur noch auf der Strecke zwischen Assuan und Abu Simbel verkehren regelmäßig begleitete Konvois. Für alle anderen Strecken wurde dieser Begleitservice Ende 2009 eingestellt.

Religion

Ägypten ist ein überwiegend islamisches Land. Nach offiziellen Angaben sind 91 % der Bevölkerung Muslime, die meisten von ihnen folgen der sunnitischen Glaubensrichtung. Etwa 8 % gehören zur koptisch-orthodoxen Kirche, die sich 451 von der byzantinischen Reichskirche abspaltete. Die Mehrheit sowohl der Kopten wie der Muslime sind tief in ihrem Glauben verwurzelt. Moscheen und Kirchen werden zu den Gottesdiensten gut besucht, die Worte der Geistlichkeit finden viel Beachtung. Nicht nur der Islam verlangt von seinen Anhängern während des Ramadan streng zu fasten, auch den Kopten sind über das Jahr verteilt bis zu 200 Fastentage auferlegt. Die Beachtung religiöser Gebote führt bei beiden Glaubensgemeinschaften zu einer generell eher konservativen Lebensführung.

Sicherheit

Die Sicherheitsmaßnahmen für Touristen wurden in den letzten Jahren verstärkt, manche Überlandfahrten und Besichtigungspunkte können nur im Polizeikonvoi angefahren werden. Beim Besuch von Märkten - vor allem in Folge des Spengstoffanschlags auf einen bei Touristen beliebten Markt in Kairo im Februar 2009 - und Einkaufszentren ist besondere Vorsicht geboten. Nach Attentaten auf dem Sinai ist auch dort Vorsicht angeraten. Insbesondere seit der gewaltsamen Öffnung des Grenzüberganges Rafah zwischen Ägypten und dem Gazastreifen im Januar 2008 ist die Sicherheitslage im Nordsinai angespannt. Deshalb wird von Reisen in das Gebiet nördlich der den Sinai querenden Straße vom Suezkanal-Tunnel nach Ras-en-Naqb kurz vor der ägyptisch-israelischen Grenze abgeraten. Aktuelle Hinweise zu möglichen Risiken enthalten die Reisehinweise des Eidgenössischen Departements für Auswärtige Angelegenheiten, Bern, www.eda.admin.ch, und des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de).

Telefon

Zahlreiche Telekommunikationszentren bieten günstige Verbindungen innerhalb des Landes oder ins Ausland; sie sind tgl. 7-22 Uhr geöffnet. Mobiltelefone mit Roamingvertrag (z.B. D1, D2) sind überall einsetzbar. Hotels berechnen meist sehr hohe Gesprächsgebühren. Auslandsvorwahlen aus Ägypten: Schweiz 0041, Österreich 0043, Deutschland 0049. Ägyptens internationale Ländervorwahl ist 0020.

Trinkgeld

Trinkgeld ist für viele Ägypter eine wichtige Einkommensquelle. Taxifahrer, Kellner, Kofferträger erwarten nicht nur vom ausländischen Gast ein "Bakschisch". Bei zufrieden stellender Leistung sind 5-10 % angemessen, Grundeinheit ist die Pfundnote (z.B. als Toilettengebühr). Verwechseln Sie Trinkgeld nicht mit Almosen, Bettlern sollten Sie nur in eindeutigen Fällen etwas spenden, Kindern nie ohne echte Gegenleistung Geld geben.

Zeit

Im Winter gilt eine Zeitverschiebung von + 1 Stunde (MEZ) bzw. + 2 Stunden (GMT). Werden in Europa die Uhren auf Sommerzeit gestellt, gibt es keine Zeitverschiebung.

 

Zollbestimmungen

Persönlicher Reisebedarf kann zollfrei eingeführt werden, Personen über 18 Jahre dürfen 1 l Spirituosen, wahlweise 200 Zigaretten/100 Zigarillos/25 Zigarren/250 g Tabak , 50 g Parfum, Geschenke im Wert bis zu 100 LE einführen. Bei Wiedereinreise im Heimatland sind Geschenke im Wert bis 175 € bzw. 300 SFR zollfrei. Die Ausfuhr von Antiquitäten oder Korallen ist verboten.

 

Adressen

Schweizer Botschaft
Diplomatische Vertretungen
Abdel Khalek Sarwat Street 10
11511 - Kairo

Tel.: +20-2-25758284
Fax: +20-2-25745236

Internet: www.eda.admin.ch/cairo 

Wir beraten Sie gern ... +41 (0)81 / 864 94 97

Reisebüro ATR Tours

@-Center, 1. Stock
Stradun 404
7550 Scuol

Tel: +41 (0)81 864 94 97
Fax: +41 (0)81 864 05 95

eMail: info[at]atr-tours[dot]ch
www.magic-life.ch 

Skype Name: atr.tours.scuol

Newsletter Erfahren Sie als Erster von neuen Angeboten!
Anfragen - Holen Sie jetzt eine unverbindliches Angebot ein!

Fan werden

NEWS Entdecken Sie Neues rund um Magic Life!
powered by web-crossing.com

powered by